5. Niederländischer Literaturherbst (2): Ernest van der Kwast

» Gepostet am 4 Jul, 2018 in Veranstaltung | Keine Kommentare

5. Niederländischer Literaturherbst (2): Ernest van der Kwast

Der lang ersehnte „5. Niederländische Literaturherbst“ des Klever WDR-Büros findet in diesem Jahr wieder im Museum Kurhaus statt. Vom 13. September bis 10. Oktober 2018, viermal donnerstagabends und einmal mittwochabends, jeweils ab 19.30 Uhr, werden niederländische Schriftsteller und eine Übersetzerin aus ihren Werken vorlesen und sich im Rahmen der Lesungen den anregenden und bisweilen amüsanten Fragen von Initiator und Moderator Ludger Kazmierzak stellen.

Bei jeder Lesung kann das die Titel der gastierenden Autoren vor Ort zu erwerben und signieren zu lassen. Aufgrund der Beliebtheit dieser Literatur-Reihe empfehlen wir den frühzeitigen Ticket-Kauf!

Eintritt je Lesung: 7 €
Vorverkauf: Buchhandlung Hintzen und Museum Kurhaus Kleve

 

Donnerstag, 20. September 2018, 19.30 Uhr
Museum Kurhaus Kleve

Ernest van der Kwast

 

„Mama Tandoori“
Gebunden mit Schutzumschlag, 20 €
ISBN: 978-3-442-75769-5

 

Der niederländische Autor und Journalist Ernest van der Kwast (*1981 Mumbai/Indien) ist mit seinem Buch „Mama Tandoori“ zu Gast. Er hat ein gefühlvolles autobiographisches Familienporträt im Gepäck, in dem seine Mutter im Mittelpunkt steht und trotz aller Nachdenklichkeit der Humor keineswegs zu kurz kommt. An diesem Abend wird viel gelacht werden!

„Der Vater hegt keinerlei Zweifel: es wird ein Mädchen. Die Geburtsanzeige für Eva van der Kwast liegt bereits beim Drucker. Als dann sehr zur Bestürzung der Eltern in einer Klinik in Bombay 1981 der kleine Ernest das Licht der Welt erblickt, nimmt ein nicht ganz unbelastetes Verhältnis zwischen Sohn und Eltern seinen Lauf…
In seinem autobiografisch gefärbten Roman präsentiert Ernest van der Kwast einen bunten Reigen von Charakteren, von Bollywood Star Onkel Sharma bis zu seiner Tante Jasleen, einer einstmals erfolgversprechenden Siebenkämpferin. Allen voran aber seine Mutter, die Matriarchin des Klans, geliebt und gefürchtet, eine Tyrannin mit dem Herzen einer Löwin. Eine Frau von eisernem Willen, beinahe absurder Gründlichkeit und bei aller Stärke erfüllt von einer tiefen Traurigkeit um ihren behinderten Sohn Ashirwad. Sie ist es, bei der alle Fäden der Geschichte zusammenlaufen. »Mama Tandoori« lässt einen Staunen, Nachdenken und Lachen – ein wunderbar witziges Famlienporträt, das mitten ins Herz trifft.“ (Verlag Random House)

„Ein großer Humorist mit einem perfekten Gefühl für Timing. Ein verdammt witziges Buch.“
(„De Standaard“)

 

Ernest van der Kwast wurde 1981 in Bombay geboren und ist halb indischer, halb niederländischer Herkunft. Seine Romane sind internationale Bestseller. In Deutschland erschienen bisher »Fünf Viertelstunden bis zum Meer« und »Die Eismacher«. Ernest van der Kwast lebt mit seiner Familie in Rotterdam..

Autorenfoto: © Keke Keukelaar