Aktuell

Unsere Buchhandlung im Lockdown:

»Gepostet am 28 Dez, 2020 | Keine Kommentare

INFORMATION zu unseren ABHOLZEITEN und unserer ERREICHBARKEIT: Bis zum 14. Februar ist unsere Buchhandlung im Corona-Lockdown für den Kundenverkehr geschlossen. Weiterhin sind wir aber zu diesen Zeiten Mo.-Fr. 9.30 – 18 Uhr, Sa. 9.30 – 14 Uhr vor Ort und dürfen Bestellungen an der Ladentüre unter Einhaltung der Hygienevorschriften (Maskenpflicht, Abstandsregel) ausgeben. Das klappt wie im Frühjahr auch sehr gut! Die Bezahlung erfolgt per EC-Karte oder auf Rechnung, die wir der Bestellung mitgeben. Bitte beachten: eine Barzahlung ist nicht erlaubt! Bestellungen sind o telefonisch 02821-26655 o per Fax 02821-23973 o per mail info@hintzen-buch.de o und über WhatsApp 0151-70828904 möglich. Und auch über unseren Online-Shop, hier auch mit Abholung im Laden, was Ihnen das Porto erspart. Wir danken allen unseren Kunden für jede Bestellung, für Treue und Verbundenheit in diesen besonderen Zeiten! Bleiben Sie...

mehr

Anne Weber erhält den Deutschen Buchpreis 2020!

»Gepostet am 12 Okt, 2020 | Keine Kommentare

Heute wurde in Frankfurt (ohne Publikum) der Schriftstellerin Anne Weber für ein in Versen verfasstes Epos über eine weibliche Heldin des Widerstands der Deutsche Buchpreis verliehen – herzlichen Glückwunsch! Was für eine tolle Auszeichnung auch für den engagierten kleinen Verlag Matthes & Seitz! In der Begründung der Jury heißt es: „Die Kraft von Anne Webers Erzählung kann sich mit der Kraft ihrer Heldin messen: Es ist atemberaubend, wie frisch hier die alte Form des Epos klingt und mit welcher Leichtigkeit Weber die Lebensgeschichte der französischen Widerstandskämpferin Anne Beaumanoir zu einem Roman über Mut, Widerstandskraft und den Kampf um Freiheit verdichtet. „Annette, ein Heldinnenepos“ ist eine Geschichte voller Härten, die Weber aber mit souveräner Dezenz und feiner Ironie erzählt. Dabei geht es um nichts weniger als die deutsch-französische Geschichte als eine der Grundlagen unseres heutigen Europas. Wir sind dankbar, dass Anne Weber Annette für uns entdeckt hat und von ihr erzählt.“ Der ungewöhnlichen Hauptfigur des Romans galt dann auch der erste Dank der Preisträgerin: Anne Beaumanoir sei eine nicht nur literarische, sondern „eine wirklichen Heldin“. 1923 geboren, kämpfte sie bereits als Jugendliche in der kommunistischen Résistance. Der Siegertitel 2020 ist der Form nach also nicht von ungefähr ein Heldinnenepos, er stellt eine faszinierend ungehorsame, mutige Frau in den Mittelpunkt des Erzählens. Zur Autorin: Die Schriftstellerin und Übersetzerin Anne Weber wurde 1964 in Offenbach geboren und lebt seit 1983 in Paris. Sie hat sowohl aus dem Deutschen ins Französische übersetzt (u.a. Sibylle Lewitscharoff, Wilhelm Genazino) als auch umgekehrt (Pierre Michon, Marguerite Duras). Ihre eigenen Büchern schreibt sie sowohl in deutscher als auch in französischer Sprache. Ihre Werke wurden u. a. mit dem Heimito von Doderer-Literaturpreis, dem 3sat-Preis,dem Kranichsteiner Literaturpreis und dem Johann-Heinrich-Voß-Preis ausgezeichnet. Beim S. Fischer Verlag sind u.a. erschienen: Luft und Liebe, Ahnen und Kirio. Bei Matthes & Seitz Berlin sind ihre Übersetzungen der Werke von Georges Perros erschienen: Luftschnappen war sein Beruf und Klebebilder. (Quelle: Verlag Matthes & Seitz) Bibliographische Angaben: Anne Weber: „Annette, ein Heldinnenepos“208 Seiten, Gebunden, Erschienen: 2020 Matthes & Seitz Berlin ISBN 978-3-95757-845-7 Preis: 22,00 € Foto: (c) Thorsten...

mehr

Louise Glück gewinnt Literaturnobelpreis

»Gepostet am 8 Okt, 2020 | Keine Kommentare

Die amerikanische Lyrikerin Louise Glück erhält den Literaturnobelpreis 2020. Das hat der ständige Sekretär der Schwedischen Akademie, Mats Malm, heute Mittag mitgeteilt.Ausgezeichnet werde sie „für ihre unverwechselbare poetische Stimme, die mit strenger Schönheit die Existenz des einzelnen Menschen universell macht“, sagte der ständige Sekretär der Schwedischen Akademie zur Begründung. Im Saal befanden sich zur Verkündung um 13 Uhr coronabedingt nur wenige Journalisten, die mit großem Abstand verteilt waren. Die Lyrikerin und Essayistin Louise Elizabeth Glück wurde am 22. April 1943 in New York geboren. Sie hat unter anderem zwölf Gedichtsammlungen veröffentlicht, die einen starken autobiografischen Bezug haben, aber auch Motive der klassischen Mythologie aufgreifen. Glück lebt in Cambridge, Massachusetts. Neben ihrer Arbeit als Schriftstellerin ist sie Professorin für Englisch an der Yale University, New Haven, Connecticut. Bibliografie Auf Deutsch ist derzeit kein Titel der Preisträgerin lieferbar. Zuletzt erschienen im Luchterhand Literaturverlag die Gedichtbände „Averno“ (2007) und „Wilde Iris“ (2008) – ein Band, den Mats Malm eigens erwähnt hat. Beiträge von Louise Glück sind zudem in zwei Ausgaben der Literaturzeitschrift „Sinn und Form“ erschienen, die noch lieferbar sind (Ausgabe 2/2017 und Ausgabe 6/2019). Im englischen Original sind (laut Wikipedia) folgende Titel erschienen: Firstborn. The Ecco Press, New York 1968.The House on Marshland. The Ecco Press, New York 1975.Descending Figure. The Ecco Press, New York 1980.The Triumph of Achilles. The Ecco Press, New York 1985.Ararat. The Ecco Press, New York 1990.The Wild Iris. The Ecco Press, New York 1992.Proofs and Theories: Essays on Poetry. The Ecco Press, New York 1994.The First Four Books of Poems. The Ecco Press, New York 1995.Meadowlands. The Ecco Press, New York 1996.Vita Nova. The Ecco Press, New York 1999.The Seven Ages. The Ecco Press, New York 2001.Averno. Farrar, Straus and Giroux, New York 2006.A Village Life. Farrar, Straus and Giroux, New York 2009.Poems: 1962–2012. Farrar, Straus and Giroux, New York 2013.Faithful and Virtuous Night. Farrar, Straus and Giroux, New York 2014.American Originality: Essays on Poetry. Macmillan, New York 2017. Foto: (c) Sigrid...

mehr

Update: unter Auflagen wieder geöffnet!

»Gepostet am 17 Mrz, 2020 | Keine Kommentare

Liebe Kunden, liebe Freunde und Freundinnen unserer Buchhandlung, zunächst bedanken wir uns für Ihre Treue und Buchbestellungen während der Ladenschließung! Aktuell ist unsere Buchhandlung für den Kundenverkehr jetzt wieder geöffnet. Dabei sind wir und Sie zur Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygiene-Vorschriften verpflichtet: o Bitte nutzen Sie im Sinne eines Rundgangs unsere beiden Türen als EINGANG (rechts) und AUSGANG (links) um zu vermeiden, zu nah aneinander vorbei zu gehen. o Am Eingang steht Desinfektionsmittel für Ihre Hände bereit. o Wir haben an der Kasse und an den PC-Arbeitsplätzen sogenannten „Spuckschutz“ installiert. o Bitte beachten Sie dennoch unbedingt die Husten- und Niesetikette (in die Armbeuge). o Auf dem Boden sind Markierungen angebracht, die an der Kasse und den PC-Plätzen zur Orientierung für die unbedingt erforderlichen 1,5 Meter Abstand untereinander dienen. o Im oberen Ladenbereich haben wir die Mitteltheke so installiert, dass sich ein breiterer Durchgang ergibt. o Wer nicht zu uns kommen darf oder möchte, kann weiterhin telefonisch (02821-26655), per Mail (info@hintzen-buch.de oder per WhatsApp (nur für Bestellungen: 0151-70828904, Buchtitel, ISBN oder Foto vom Buch-Cover senden) bestellen und wird weiterhin beliefert. Vergessen Sie bitte nicht, ihre Adresse und Telefonnummer anzugeben. o Alternativ bestellen Sie in unserem Online-Shop (www.hintzen-buch.de/shop/). Jedoch kommt es hier aufgrund von hohem Bestellaufkommen zu längeren Bearbeitungszeiten von mehreren Tagen. – Hinweis: wenn Sie im Bestellvorgang auf Abholung in der Buchhandlung klicken, können wir Ihnen diese kostenlos nach Hause liefern (bitte informieren Sie uns, wenn Sie das wünschen). Beim Versand aus dem Online-Shop wird Ihnen von dort Porto berechnet. o für unsere Kunden in den Niederlanden: solange die Radboud-Universität Nijmegen und die Hogeschool Arnhem-Nijmegen geschlossen sind, entfallen die regelmäßigen Liefertouren am Freitag. Wir senden Ihre Bestellung zu den günstigsten, inländischen Versandkosten, solange die Grenze zu den Niederlanden aus geschäftlichen Gründen passierbar ist und die Post dort Pakete annimmt. Noch ein paar Worte zur jetzigen Situation: Wie für viele Berufsgruppen ohne sicheres Einkommen ist für den Handel die Kalkulation der finanziellen Risiken in der Coronakrise sehr schwierig. Eine längere Phase der Schließung mit Umsatzeinbußen ist für eine kleine, unabhängige Buchhandlung letztendlich existenzbedrohend. Unser Appell an Sie: Bleiben Sie Ihren Händlern vor Ort treu, lassen Sie jeden Euro in ihrer Stadt. Bestellen Sie – auch online – bei örtlichen Unternehmen, die uneingeschränkt ihre Steuerzahlungen leisten, aus denen jetzt umfangreiche Hilfsmaßnahmen finanziert werden. Das gut aufgestellte Liefersystem des deutschen Buchhandels zeigt gerade, dass es schnell und zuverlässig bestellen und liefern kann. Bestellen Sie bei kleinen Lieferverzögerungen einmal nicht gleich beim amerikanischen Weltkonzern, der dank Steuervermeidungsstrategien zu diesen Maßnahmen kaum Beitrag leistet, keine Leseförderung organisiert, keine Kultur und Vereine vor Ort unterstützt, keine Praktikanten betreut und trotz Milliarden-Gewinnen Personal mit Niedriglöhnen und ohne Tarifverträge bezahlt. Das Schöne und Wichtige ist zudem: von Ihren Umsätzen können wir auch nach Corona Bildung & Kultur in die Stadt bringen, die Begegnung mit mit Autorinnen und Autoren ermöglichen, Ihnen neue Literatur ans Herz legen, mit Ihnen kontroverse Meinungen austauschen und vieles mehr. Danke, dass Sie die Buchhandlung Hintzen (seit 1925) in ihrem jetzt 95. Jahr des Bestehens...

mehr

Simenon zum Sammeln. Mit dem belgischen Krimi-Klassiker durchs Jahr

»Gepostet am 29 Aug, 2019 | Keine Kommentare

Der Atlantik Verlag bringt von Juli 2019 bis ins Jahr 2026 alle Romane von George Simenon in einer neuen, modernen Taschenbuch-Edition heraus – ein Mammut-Projekt! Der Buchhandel unterstützt dieses Unterfangen. Bei uns kann man sich kostenlos eine nostalgische „Simenon Sammelkarte“ abholen. Wer alle Titel, die im ersten halben Jahr der Aktion erscheinen, kauft, kann sich im Januar über ein besonderes Geschenk vom Atlantik Verlag freuen – überreicht von eurer Buchhandlung.Zwei Romane von August wecken z.B. die Reiselust: Einer entführt euch an die Côte d’Azur, der andere nimmt euch mit auf einen rasanten Road Trip durch die USA… Über den belgischen Krimi-Klassiker: Georges Simenon wurde am 13. Februar 1903 in Lüttich geboren, wo er in ärmlichen Verhältnissen aufwuchs. Er war ein guter Schüler, musste die Schule jedoch aufgrund einer schweren Erkrankung seines Vaters, der Versicherungsangestellter war, vorzeitig verlassen. Erste Erfahrungen mit der Literatur machte er als Verkaufsgehilfe in einer Buchhandlung, wurde aber bereits nach sechs Wochen entlassen. Eine Konditorlehre brach er vorzeitig ab. Danach wurde er Lokalreporter bei der „Gazette de Liége“, wo er Prozessberichte und eine Klatschspalte schrieb. Schon 1920 erschien sein erster Roman „Au Pont des Arches“. 1923 ging Simenon nach Paris. In den zwanziger Jahren verdiente er recht gut mit dem Schreiben von Groschenromanen. Pro Jahr schrieb er etwa 100 Kurzgeschichten, die er weiterhin unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlichte, da er sich noch nicht als vollwertigen Schriftsteller betrachtete. Bis 1924 war Simenon Privatsekretär und Reisebegleiter des Marquis de Tracy, im Jahre 1925 schloss er einen Vertrag mit dem Verleger Tallandier über die regelmäßige Lieferung von Groschenromanen. Den ersten seiner Romane, „Le roman d’une dactylo“, schrieb er an einem Vormittag im Sommer 1924 auf einer Cafe-Terrasse. Seinen Kommissar, Jules Maigret, schuf er 1929. Bis 1934 schrieb er 38 Maigret-Romane; anschließend Romane der Psychologie, bis er im zweiten Weltkrieg die Figur Maigret wieder aufnahm. 1945 immigrierte Simenon in die USA, kehrte aber 1955 nach Frankreich zurück. Bis 1972 schrieb er zwei bis drei „Maigret“-Romane pro Jahr und etwa dieselbe Anzahl an Psycho-Thrillern. Seinen Lebensabend verbrachte Simenon in der Schweiz. Er starb 1989 in Lausanne. Georges Simenon gilt als der »meistgelesene, meistübersetzte, meistverfilmte, in einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts« (Die Zeit). Seine erstaunliche literarische Produktivität (75 Maigret-Romane, 117 weitere Romane und mehr als 150 Erzählungen), viele Ortswechsel und unzählige Frauen bestimmten sein Leben. Rastlos bereiste er die Welt, immer auf der Suche nach dem, »was bei allen Menschen gleich ist«. Das macht seine Bücher bis heute so...

mehr

Material für Intergration & Sprachförderung

»Gepostet am 26 Sep, 2016 | Keine Kommentare

Der Gerstenberg Verlag bietet auf seiner Verlagsseite nicht nur Büchertipps für die Integrationsarbeit und Sprachförderung an (die Titel sind unten aufgelistet), sondern auch Vokabelausmalbilder, illustriert von Rotraud Susanne Berner mit Bildwörtern in Deutsch, Englisch, Arabisch und Farsi: auf www.gerstenberg-verlag.de, Menüpunkte „Kita Schule“ und „Integration & Sprachförderung“ zum kostenlosen Download. Buchempfehlungen für die Integrationsarbeit: Virginie Aladjidi: Mein großer Tieratlas 978-3-8369-5811-0 € 24,95 Anne-Sophie Baumann: Drüber & drunter – Die Stadt 978-3-8369-5823-3 € 13,95 Aaron Becker: Die Suche 978-3-8369-5890-5 € 14,95 Rotraut Susanne Berner: Nacht-Wimmel-Hinhörbuch 978-3-8369-5815-8 € 14,95 Rotraut Susanne Berner: Frühlings-Wimmelbuch 978-3-8369-5057-2 € 12,90 Rotraut Susanne Berner: Sommer-Wimmelbuch 978-3-8369-5082-4 € 12,90 Rotraut Susanne Berner: Herbst-Wimmelbuch 978-3-8369-5101-2 € 12,90 Rotraut Susanne Berner: Winter-Wimmelbuch 978-3-8369-5033-6 € 12,90 Rotraut Susanne Berner: Das Wimmlinger Geschichtenbuch 978-3-8369-5819-6 € 12,00 Nadine Brun-Cosme: Mir nach! 978-3-8369-5881-3 € 12,95 Eric Carle: Eric Carles Tier-ABC 978-3-8369-4281-2 € 9,95 Eric Carle: Die kleine Raupe Nimmersatt 978-3-8369-4259-1 € 15,95 Eric Carle: Freunde 978-3-8369-5788-5 € 12,95 Eric Carle: Von Kopf bis Fuß 978-3-8369-4923-1 € 8,95 Eric Carle: Die kleine Raupe Nimmersatt – Mein Uhrenbuch 978-3-8369-5924-7 € 12,95 Heinrich Hannover: Das freche A 978-3-8369-5867-7 € 12,95 Daniela Kulot: Kleiner Bär sucht seine sieben Freunde 978-3-8369-5892-9 € 12,95 Daniela Kulot: Zähl dich nett ins Bett 978-3-8369-5778-6 € 9,95 Daniela Kulot: Zusammen! 978-3-8369-5878-3 € 9,95 Joke van Leeuwen: Das tolle ABC-Buch 978-3-8369-5926-1 € 12,95 Sabine Lohf: 1, 2, 3, 4 Lieblingstier 978-3-8369-5895-0 € 12,95 Henning Löhlein: Was schwimmt denn da? 978-3-8369-5865-3 € 12,95 Tom Schamp: Das größte u. schönste Bildwörterbuch der Welt 978-3-8369-5934-6 € 19,95 Olivier Tallec: Wer war’s wo? 978-3-8369-5887-5 € 9,95 Olivier Tallec: Wie macht der Frosch? 978-3-8369-5805-9 €...

mehr