Aktuell

Update: unter Auflagen wieder geöffnet!

»Gepostet am 17 Mrz, 2020 | Keine Kommentare

Liebe Kunden, liebe Freunde und Freundinnen unserer Buchhandlung, zunächst bedanken wir uns für Ihre Treue und Buchbestellungen während der Ladenschließung! Aktuell ist unsere Buchhandlung für den Kundenverkehr jetzt wieder geöffnet. Dabei sind wir und Sie zur Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygiene-Vorschriften verpflichtet: o Bitte nutzen Sie im Sinne eines Rundgangs unsere beiden Türen als EINGANG (rechts) und AUSGANG (links) um zu vermeiden, zu nah aneinander vorbei zu gehen. o Am Eingang steht Desinfektionsmittel für Ihre Hände bereit. o Wir haben an der Kasse und an den PC-Arbeitsplätzen sogenannten „Spuckschutz“ installiert. o Bitte beachten Sie dennoch unbedingt die Husten- und Niesetikette (in die Armbeuge). o Auf dem Boden sind Markierungen angebracht, die an der Kasse und den PC-Plätzen zur Orientierung für die unbedingt erforderlichen 1,5 Meter Abstand untereinander dienen. o Im oberen Ladenbereich haben wir die Mitteltheke so installiert, dass sich ein breiterer Durchgang ergibt. o Wer nicht zu uns kommen darf oder möchte, kann weiterhin telefonisch (02821-26655), per Mail (info@hintzen-buch.de oder per WhatsApp (nur für Bestellungen: 0151-70828904, Buchtitel, ISBN oder Foto vom Buch-Cover senden) bestellen und wird weiterhin beliefert. Vergessen Sie bitte nicht, ihre Adresse und Telefonnummer anzugeben. o Alternativ bestellen Sie in unserem Online-Shop (www.hintzen-buch.de/shop/). Jedoch kommt es hier aufgrund von hohem Bestellaufkommen zu längeren Bearbeitungszeiten von mehreren Tagen. – Hinweis: wenn Sie im Bestellvorgang auf Abholung in der Buchhandlung klicken, können wir Ihnen diese kostenlos nach Hause liefern (bitte informieren Sie uns, wenn Sie das wünschen). Beim Versand aus dem Online-Shop wird Ihnen von dort Porto berechnet. o für unsere Kunden in den Niederlanden: solange die Radboud-Universität Nijmegen und die Hogeschool Arnhem-Nijmegen geschlossen sind, entfallen die regelmäßigen Liefertouren am Freitag. Wir senden Ihre Bestellung zu den günstigsten, inländischen Versandkosten, solange die Grenze zu den Niederlanden aus geschäftlichen Gründen passierbar ist und die Post dort Pakete annimmt. Noch ein paar Worte zur jetzigen Situation: Wie für viele Berufsgruppen ohne sicheres Einkommen ist für den Handel die Kalkulation der finanziellen Risiken in der Coronakrise sehr schwierig. Eine längere Phase der Schließung mit Umsatzeinbußen ist für eine kleine, unabhängige Buchhandlung letztendlich existenzbedrohend. Unser Appell an Sie: Bleiben Sie Ihren Händlern vor Ort treu, lassen Sie jeden Euro in ihrer Stadt. Bestellen Sie – auch online – bei örtlichen Unternehmen, die uneingeschränkt ihre Steuerzahlungen leisten, aus denen jetzt umfangreiche Hilfsmaßnahmen finanziert werden. Das gut aufgestellte Liefersystem des deutschen Buchhandels zeigt gerade, dass es schnell und zuverlässig bestellen und liefern kann. Bestellen Sie bei kleinen Lieferverzögerungen einmal nicht gleich beim amerikanischen Weltkonzern, der dank Steuervermeidungsstrategien zu diesen Maßnahmen kaum Beitrag leistet, keine Leseförderung organisiert, keine Kultur und Vereine vor Ort unterstützt, keine Praktikanten betreut und trotz Milliarden-Gewinnen Personal mit Niedriglöhnen und ohne Tarifverträge bezahlt. Das Schöne und Wichtige ist zudem: von Ihren Umsätzen können wir auch nach Corona Bildung & Kultur in die Stadt bringen, die Begegnung mit mit Autorinnen und Autoren ermöglichen, Ihnen neue Literatur ans Herz legen, mit Ihnen kontroverse Meinungen austauschen und vieles mehr. Danke, dass Sie die Buchhandlung Hintzen (seit 1925) in ihrem jetzt 95. Jahr des Bestehens...

mehr

Simenon zum Sammeln. Mit dem belgischen Krimi-Klassiker durchs Jahr

»Gepostet am 29 Aug, 2019 | Keine Kommentare

Der Atlantik Verlag bringt von Juli 2019 bis ins Jahr 2026 alle Romane von George Simenon in einer neuen, modernen Taschenbuch-Edition heraus – ein Mammut-Projekt! Der Buchhandel unterstützt dieses Unterfangen. Bei uns kann man sich kostenlos eine nostalgische „Simenon Sammelkarte“ abholen. Wer alle Titel, die im ersten halben Jahr der Aktion erscheinen, kauft, kann sich im Januar über ein besonderes Geschenk vom Atlantik Verlag freuen – überreicht von eurer Buchhandlung.Zwei Romane von August wecken z.B. die Reiselust: Einer entführt euch an die Côte d’Azur, der andere nimmt euch mit auf einen rasanten Road Trip durch die USA… Über den belgischen Krimi-Klassiker: Georges Simenon wurde am 13. Februar 1903 in Lüttich geboren, wo er in ärmlichen Verhältnissen aufwuchs. Er war ein guter Schüler, musste die Schule jedoch aufgrund einer schweren Erkrankung seines Vaters, der Versicherungsangestellter war, vorzeitig verlassen. Erste Erfahrungen mit der Literatur machte er als Verkaufsgehilfe in einer Buchhandlung, wurde aber bereits nach sechs Wochen entlassen. Eine Konditorlehre brach er vorzeitig ab. Danach wurde er Lokalreporter bei der „Gazette de Liége“, wo er Prozessberichte und eine Klatschspalte schrieb. Schon 1920 erschien sein erster Roman „Au Pont des Arches“. 1923 ging Simenon nach Paris. In den zwanziger Jahren verdiente er recht gut mit dem Schreiben von Groschenromanen. Pro Jahr schrieb er etwa 100 Kurzgeschichten, die er weiterhin unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlichte, da er sich noch nicht als vollwertigen Schriftsteller betrachtete. Bis 1924 war Simenon Privatsekretär und Reisebegleiter des Marquis de Tracy, im Jahre 1925 schloss er einen Vertrag mit dem Verleger Tallandier über die regelmäßige Lieferung von Groschenromanen. Den ersten seiner Romane, „Le roman d’une dactylo“, schrieb er an einem Vormittag im Sommer 1924 auf einer Cafe-Terrasse. Seinen Kommissar, Jules Maigret, schuf er 1929. Bis 1934 schrieb er 38 Maigret-Romane; anschließend Romane der Psychologie, bis er im zweiten Weltkrieg die Figur Maigret wieder aufnahm. 1945 immigrierte Simenon in die USA, kehrte aber 1955 nach Frankreich zurück. Bis 1972 schrieb er zwei bis drei „Maigret“-Romane pro Jahr und etwa dieselbe Anzahl an Psycho-Thrillern. Seinen Lebensabend verbrachte Simenon in der Schweiz. Er starb 1989 in Lausanne. Georges Simenon gilt als der »meistgelesene, meistübersetzte, meistverfilmte, in einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts« (Die Zeit). Seine erstaunliche literarische Produktivität (75 Maigret-Romane, 117 weitere Romane und mehr als 150 Erzählungen), viele Ortswechsel und unzählige Frauen bestimmten sein Leben. Rastlos bereiste er die Welt, immer auf der Suche nach dem, »was bei allen Menschen gleich ist«. Das macht seine Bücher bis heute so...

mehr

Neue DenkArtikel im Sortiment: Anstecknadeln von Goethe, Kafka & Co.

»Gepostet am 23 Aug, 2019 | Keine Kommentare

Was sogenannte „Non-Books“ in unserem Sortiment angeht, sind wir bekanntlich sehr zurückhaltend. Aber diese witzigen Anstecknadeln zu Ehren großer Vor-, Weiter- und Querdenker haben wir gleich ins Sortiment genommen! Die zweiteiligen Pins (Preis 7.95 €) bestehen jeweils aus Kopf & Attribut von Marie Curie, Charles Darwin, Albert Einstein, Sigmund Freud, Johann Wolfgang von Goethe, Jane Goodall, Franz Kafka, Frida Kahlo, Karl Marx, Friedrich Nietzsche, Platon und Vincent van Gogh. Das Label „Tales & Telos“ bezeichnet sie als „merk-würdige Produkte für außergewöhnliche Menschen (und umgekehrt); Impulsgeber und Geschenkidee für die zynischen Romantiker, die Augenroller, die Vielgereisten, die Schwerbeschenkbaren, die Störenfriede, die Hoffnungsträger. „ Und das ist der sympathische Urheber dieser originellen „Denkartikel“: René Martens, gebürtiger Niederrheiner, zog einst aus, um das Leben zu lernen. Nach 10 Jahren, 123 Ländern und über 200.000 km im Motorradsattel kehrte er zurück in die Heimat. Mit Flügeln & Wurzeln fühlte er sich endlich und nachhaltig ins Leben integriert. Als 6. Generation stieg er ins Familienunternehmen ein: „Irgendwo zwischen Tradition und Innovation, zwischen Handwerklichkeit und Design produziere ich heute Möbel. Und ganz nebenbei eben auch Denkartikel. Das sind merk-würdige Mementos für humorfähige Querdenker. Produkte, die anregen wollen zum Denken und Schmunzeln. Entstanden aus der Hoffnung, dass, wenn sie mich zum Lachen bringen, diesen Effekt vielleicht auch noch bei anderen Menschen haben könnten. Produkte eben für die kynischen Romantiker, die Augenroller, die Vielgereisten, die Schwerbeschenkbaren, die Störenfriede, die Hoffungsträger; für alle bei denen das Hirn noch nicht unheilbar vom Zwerchfell getrennt...

mehr

NEU: bei Hintzen jetzt auch per WhatsApp bestellen!

»Gepostet am 20 Jul, 2017 | Kommentare deaktiviert für NEU: bei Hintzen jetzt auch per WhatsApp bestellen!

Im Handel reden alle von Multichannel – also öffnen wir unseren Kunden einen neuen „Bestell-Kanal“! Unser Notizheft und Merkzettel ist das Smartphone, Ihr Kind schickt Ihnen ein Foto vom benötigten Schulbuch, die Freundin sendet begeistert einen Lektüre-Tipp, am Urlaubsort sehen Sie ein Buch, das Sie jetzt aber nicht mitschleppen wollen, den Titel aus dem Schaufenster hätten Sie gerne, doch leider ist Sonntag oder schon Abend – kein Problem: Sie senden uns einfach eine WhatsApp-Nachricht an 0151-71 82 89 04. Natürlich auch nur ein Cover-Foto. Wir bestätigen Ihre Bestellung, und 1-2 Tage später oder nach dem Urlaub kommen Sie zum Abholen vorbei oder nutzen unseren Lieferservice.

mehr

Schulbuchkauf – einfach und stressfrei!

»Gepostet am 20 Jul, 2017 | Keine Kommentare

Ihr Schulbuchkauf bei uns soll einfach und stressfrei sein! Sie haben dazu ganz unterschiedliche Möglichkeiten:   o persönliche Beratung: Sie kommen mit Ihrer Schulbuchliste in die Buchhandlung, und unsere Buchhändler stellen Ihnen die benötigten Schulbücher und ggfs. auch Lernhilfen zusammen. Die in Kleve gängigen Schulbücher haben wir vorrätig, Sie können diese gleich mitnehmen. o NEU: via WhatsApp: Sie senden uns eine WhatsAppNachricht (an 0151-70 82 89 04) mit Ihrem Namen und Ihrer Adresse, dazu einfach die Titelangaben, die ISBN angeben oder abfotografieren. o telefonisch: Rufen Sie uns an, wir nehmen Ihre (Schulbuch-)Bestellung an und beantworten alle Ihre Fragen rund um das Thema Schulbuch. o per E-Mail: Sie können uns die Titelangaben, am liebsten die ISBN senden, auch hier genügt ein Scan oder ein Foto ihrer Schulbuchliste.   Bei Ihrem nächsten Besuch in der Buchhhandlung holen Sie die Bücher ab. Beachten Sie hierzu auch unseren Lieferservice. Wir wünschen allen Schüler*innen und Eltern einen erholsamen...

mehr

Buchhändler-Aktion „Nicht zündeln!“ für Demokratie und eine offene Gesellschaft

»Gepostet am 21 Jun, 2017 | Kommentare deaktiviert für Buchhändler-Aktion „Nicht zündeln!“ für Demokratie und eine offene Gesellschaft

Gerade Buchhandlung sind Orte der freien Meinungsäußerung und sollen dies auch bleiben. Mit seiner Aktion „Nicht zündeln!“ will der Buchhandel in Berlin und Brandenburg Flagge für Demokratie und eine offene, moderne Gesellschaft zeigen. Der Buchhandel in anderen Bundesländern unterstützt mit dem Aktionsplakat (entworfen von der Agentur Zitrusblau) und solidarisiert sich. Aktueller Anlass sind Übergriffe in Berlin, z.B. gegen die Leporello Buchhandlung in Rudow, die Mitglied der „Initiative Neuköllner Buchläden gegen Rechtspopulismus und Rassismus“ ist und sich an einer Veranstaltungsreihe beteiligt hatte. Das Schaufenster der Buchhandlung war mutwillig beschädigt, das Auto des Inhabers angezündet worden. Bei einem Treffen von Buchhändlern und Verlegern mit Mitgliedern der Initiative entstand die Idee zur Aktion „Nicht zündeln!“. „Angriffe auf demokratische Grundwerte finden im Kleinen wie im Großen, in der Region und auf internationaler Bühne statt. Diese Werte, die uns über Jahrzehnte hinweg selbstverständlich erschienen, werden ganz offensichtlich durch verschiedene politische Gruppierungen gefährdet“, so der Buchhandels-Landesverband auf seiner Website: „Aber auch im (buchhändlerischen) Alltag werden in (Kunden-)Gesprächen Beobachtungen und Meinungen geäußert, die bei genauerem Hinsehen so gar nicht mehr weltoffen und demokratisch zu sein scheinen. Die Beispiele sind so unterschiedlich wie das Empfinden, was geht oder was nicht geht. Trotz unterschiedlicher Einschätzung eint viele Kolleginnen und Kollegen der Wunsch: Haltung zu zeigen.“ Der Landesverband sieht „Nicht zündeln!“ als Bekenntnis zur Zivilgesellschaft und gleichzeitig als Einladung zur Debatte vor Ort, bei Veranstaltungen und in den sozialen Medien. Das Plakat soll zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema anregen. Genau aus diesem Grund haben wir das Plakat angefordert und hängen es – mit einer thematisch passenden Titelauswahl – im Laden, später auch im Schaufenster auf. Diskutieren Sie mit uns, sprechen Sie uns...

mehr