5. Niederländischer Literaturherbst (1): Daan und Thomas Heerma van Voss

» Gepostet am 5 Jul, 2018 in Veranstaltung | Keine Kommentare

5. Niederländischer Literaturherbst (1):  Daan und Thomas Heerma van Voss

Der lang ersehnte „5. Niederländische Literaturherbst“ des Klever WDR-Büros findet in diesem Jahr wieder im Museum Kurhaus statt. Vom 13. September bis 10. Oktober 2018, viermal donnerstagabends und einmal mittwochabends, jeweils ab 19.30 Uhr, werden niederländische Schriftsteller und eine Übersetzerin aus ihren Werken vorlesen und sich im Rahmen der Lesungen den anregenden und bisweilen amüsanten Fragen von Initiator und Moderator Ludger Kazmierzak stellen.

Bei jeder Lesung kann das die Titel der gastierenden Autoren vor Ort zu erwerben und signieren zu lassen. Aufgrund der Beliebtheit dieser Literatur-Reihe empfehlen wir den frühzeitigen Ticket-Kauf!

Eintritt je Lesung: 7 €
Vorverkauf: Buchhandlung Hintzen und Museum Kurhaus Kleve

 

Donnerstag, 13. September 2018, 19.30 Uhr
Museum Kurhaus Kleve

Daan und Thomas Heerma van Voss

 

„Zeuge des Spiels“, Thriller
Aus dem Niederländischen von Ulrich Faure
Verlag Schöffling & Co.
304 Seiten, € 18,00

Zum Auftakt des Niederländischen Literaturherbstes 2018 sind die Brüder Daan (*1986 Amsterdam) und Thomas Heerma van Voss (*1990 Amsterdam) im Museum Kurhaus Kleve zu Gast. Sie werden aus ihrem aktuellen Buch „Zeuge des Spiels“ vorlesen, einem packenden Thriller:

„Nach dem unaufgeklärten Mord an seiner Frau hat sich der ehemalige Psychiater Aron Mulder in sein Ferienhaus zurückgezogen. Die Gerüchte, er sei in den Mordfall involviert, vertreiben die Patienten und auch seinen Sohn Alexander, der nach New Orleans gezogen ist und einen anderen Namen angenommen hat. Als Alexander jedoch verdächtigt wird, seine Freundin Nathalie Underwood in den Sümpfen von Louisiana ermordet zu haben, beschließt Aron, in die USA zu fliegen und seinem Sohn, von dem er seit Jahren nichts mehr gehört hat, zu helfen.
Im Mordfall Underwood ermittelt die Polizistin Hanna Vincennes, die von ihren Vorgesetzten und den Medien zunehmend unter Druck gesetzt wird. Je mehr Antworten sie findet, desto größer werden ihre Zweifel an der offiziellen Version. Was hat dieser Mordfall mit dem Mord an Arons Frau zu tun? Und gelingt es Aron, die Unschuld seines Sohnes zu beweisen?“ (Schöffling Verlag)

 

Zu den Autoren:

Daan Heerma van Voss
, geboren 1986, lebt in Amsterdam. Er veröffentlichte in den Niederlanden mehrere Romane, Abels letzter Krieg erscheint demnächst in deutscher Übersetzung.
Thomas Heerma van Voss, geboren 1990, lebt ebenfalls in Amsterdam. Sein Roman Stern geht erschien 2016 bei Schöffling & Co.
Die Gebrüder Heerma van Voss zählen in den Niederlanden zu den wichtigsten Autoren der jüngeren Generation. „Zeuge des Spiels“ ist das erste Buch, das die Brüder zusammen verfasst haben, es wurde für den belgischen Thrillerpreis „Diamanten Kogel“ nominiert.

Autorenfoto: © Sacha de Boer/Hollandse Hoogte