Téa Obreht „Herzland“

» Gepostet am 4 Nov, 2020 in Tipps | Keine Kommentare

Téa Obreht „Herzland“

Ariozona 1890, ein „Western“, eine amerikanische Siedlergeschichte:

„Téa Obreht erzählt in ihrer bildhaft leuchtenden, einzigartigen Sprache den amerikanischen Gründungsmythos neu. «Herzland» zeigt die Siedlerzeit mit all ihrer Härte und zugleich einen schillernden, unbekannten Wilden Westen – in dem die Konflikte des heutigen Amerika schon aufscheinen.“ (Rowohlt Verlag)

Diese Buch ist herausragend, wie „Hundert Jahre Einsamkeit“ von Gabriel Carcia Marquez. Es wurde hochgelobt vom amerikanischen Ex-Präsidenten Barack Obama ( – und von mir, dem Buchhändler Eckard Erdmann!).

Téa Obreht „Herzland“, Rowohlt Berlin, 512 Seiten, 34 €