Über uns

Buchhandlung seit 1925

Nur eine Woche nach ihrer Hochzeit, am 25. Februar 1925, eröffneten Hubert und Paula Hintzen mitten in Kleve ihre Buchhandlung. Sie überstehen die Wirren des 2. Weltkriegs, erleben Plünderung durch die Nazis, Bombenangriff auf die Stadt Kleve, Verlust des Hauses und Neuanfang mit Wiederaufbau. Von insgesamt zehn Kindern wurden zwei Söhne und drei Töchter im elterlichen Betrieb ausgebildet.

In den sechziger Jahren übernehmen die Söhne Josef, Paul und Otto Hintzen die Geschäftsführung. Seit 1995 führt als dritte Generation Paul Hintzens Sohn Matthias den Familienbetrieb. Über die Jahre wird auf zwei Geschäfte vergrößert, modernisiert, umgezogen und wieder verkleinert. Heute konzentriert sich der Hintzensche Buchhandel auf einen Standort und steuert damit auf ruhigem Kurs durch die Untiefen des gegenwärtigen Buchgeschäftes. „Natürlich kann man Bücher rasch und bequem online beziehen. Aber es gibt Orte, wo das Bücherkaufen lustvoller und überraschender ist, auf die Suche zu gehen und wo sich hinter der Eingangstür ein eigenes Reich auftut.“ (aus: Wo Schriftsteller ihre Bücher kaufen. Berlin University Press) Ein solcher Ort möchten wir sein.

Unsere von den Architekten Prof. Dipl. Ing. Hannes Hermanns und Dipl. Ing. Susanne Klösges gestaltete Buchhandlung, das „literarische Wohnzimmer der Stadt“, liegt mitten in Kleve und nah zum Nachbar Niederlande. Mit unserem ausgewählten Sortiment, einem motivierten Mitarbeiter-Team und treuer Kundschaft freuen wir uns über das nun 91jährige Bestehen unserer Traditionsbuchhandlung.