„Wir & ich“ von Saskia De Coster

» Gepostet am 8 Aug, 2016 in Tipps | Keine Kommentare

„Wir & ich“ von Saskia De Coster

Saskia de Coster
„Wir & ich“
Tropen/Klett Verlag, 22, 95 €

„Die Mutter Neurotikerin aus altem Geldadel, der Vater ein Kontrollfreak, der Onkel Häftling auf Freigang, die Oma eine alte Ziegenhirtin – die Vandersandens sind so überspannt wie vermögend. Nur Einzelkind Sarah will raus aus dem goldenen Käfig. Ein herrlich ironischer Gesellschaftsroman über eine verkorkste Familie.“ (Tropen)

„So der Klappentext des Verlages zum Inhalt dieses ersten ins Deutsche übersetzten Romans der belgischen Schriftstellerin Saskia De Coster. Seit ihrer Lesung und Text/Klang-Performance in Moyland lese ich dieses 400 Seiten umfassende Buch über den gesellschaftlichen und zwischenmenschlichen Mikrokosmos einer (ganz normalen?) Familie – und kann eigentlich nicht aufhören. Die feinsinnige, pointierte und tief ins Mark treffende Beschreibung der einzelnen Figuren dieses Familien-Panoramas macht einen süchtig danach, wie es weitergeht. Und doch muss man zwischen der Lektüre arbeiten, schlafen… Jetzt nach der Hälfte des Romans möchte ich eigentlich nicht daran denken, dass das Buch demnächst zu Ende ist. Saskias Schreibstil mag manchen etwas banal anmuten, aber er hält uns den Spiegel vor und dringt in das Innerste dieser Psyche, die uns in ihren unterschiedlichen Facetten und Äußerungen immer wieder verdächtig bekannt vor kommt…“ (Sigrun Hintzen)

-> Veranstaltungstipp: Am 15. September, 19.30 Uhr, liest Saskia De Coster im NIEDERLÄNDISCHEN LITERATURHERBST des WDR im Museum Kurhaus und beantwortet die Interviewfragen von Redakteur und Moderator Ludger Kazmierczak.