Gepostet vonHintzen_Buch

AUSVERKAUFT! – Jean-Pierre Wils „Der Große Riss“. Lesung & Gespräch

»Gepostet am 11 Apr, 2022 | Keine Kommentare

Freitag, 6. Mai, 20 Uhr / Einlass 19 Uhr
Zum Turm, Königsallee 260, 47533 Kleve

DER GROßE RISS. Wie unsere Gesellschaft auseinanderdriftet und was wir dagegen tun müssen. Ein Essay

Lesung & Gespräch mit dem Thelogen, Ethiker und Philosophen JEAN-PIERRE WILS

„Wir haben bisher in einem Vorwärts-Modus gelebt – mit großen Zukunftsprojekten und immer in der Hoffnung, dass wir die Schäden, die wir verursachen, später durch noch bessere Technologien ein Stück weit rückgängig machen können. Diese Illusion ist geplatzt.“
(Jean-Pierre Wils , im Interview mit BR KulturWelt)


Zum Buch:
„Die Corona-Pandemie als Brennglas: Darunter sehen wir den instabilen Zustand unseres Zusammenlebens noch deutlicher. Doch warum waren wir unvorbereitet, trotz langjähriger Warnungen? Für Jean-Pierre Wils ist der Virus-Notstand vor allem ein Klima-Notstand: Wils bietet eine genaue und vielschichtige Analyse der Welt in Zeiten von Corona und liefert konkrete Vorschläge zur Richtungsänderung. So zum Beispiel für eine »Kultur der Provisorien« – einer Kultur der Nachdenklichkeit, der Selbstprüfung und der Wegberichtigung, der Verlangsamung und der Orientierung an sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit.“ (Hirzel Verlag)

Zum Autor:
Jean-Pierre Wils studierte Philosophie und Theologie in Leuven und Tübingen und lehrt Philosophische Ethik und Kulturphilosophie an der Radboud Universität in Nijmegen in den Niederlanden. Er war viele Jahre Mit-herausgeber der Zeitschrift »Ethik und Unter-richt« und gibt ab 2021 die »Scheidewege. Schriften für Skepsis und Kritik« heraus. 2007 erschien sein Buch »Ars moriendi. Über das Sterben«, 2019 »Das Nachleben der Toten. Philosophie auf der Grenze«.
____________________________________________

Eintritt 12 € / Schüler+Studenten 6 €
VVK: Buchhandlung Hintzen, info@hintzen-buch.de, Tel. 02821-26655

mehr

„Die Schule der magischen Tiere. Der Kokosnussklau“ von Margit Auer

»Gepostet am 21 Mrz, 2022 | Keine Kommentare

Mathis, Leah, Johannes und Florian aus der Klasse 3 der Heinrich-Eger-Grundschule Kalkar-Appeldorn empfehlen:

„Mein Buch heißt „Die Schule der magischen Tiere- der Kokosnussklau“. Die Buchautoren heißen Magrit Auer und Nina Dulleck. Das Buch erschien 2021 im Verlag Carlsen. Es hat 55 Seiten und ist ein Kinderroman. Das Buch handelt von einem Kokosnussklau. Das Buch war spannend. Ich empfehle es ab 6 Jahren.“ (Mathis)

„Mein Buch heißt „Die Schule der magischen Tiere- der Kokosnussklau“. Dieses Buch haben Margrit Auer und Nina Dulleck geschrieben. Es hat 55 Seiten und ist 2021 im Verlag Carlsen erschienen. Margrit Auer ist eigentlich Reporterin, Nina Dulleck malt, seit sie einen Pinsel halten kann.

Es geht um Murphy und seine Freunde Pinki, Benni, Ida, Erdmännchen, Eddi, Rabbat und Henrietta. Sie machen sich auf die Suche nach dem geklauten Kokosnussbild und den Dieben.

Mir hat das Buch gefallen, weil die Geschichte spannend und lustig ist. Ich empfehle das Buch Kindern ab sechs Jahren.“ (Leah)

„Mein Buch heißt „Der Kokosnussklau“ von Margrit Auer, die eigentlich Reporterin ist. Dann bekam sie drei Söhne. Nina Dulleck malt, seit sie einen Pinsel halten kann. Das Buch hat 55 Seiten und ist im Carlsen Verlag erschienen.

In diesem Buch geht es um ein Bild was geklaut wurde und Ida, Benni, Rabbat, Henrietta und Murphy wollen es wiederfinden. Das Buch hat mir gefallen, weil es lustig und spannend ist. Ich empfehle es für Kinder ab 6 Jahren.“ (Johannes)

„Mein Buch heißt „Die Schule der magischen Tiere. Der Kokosnussklau“. Die Autorinnen heißen Margrit Auer und Nina Dulleck. Es ist 2021 im Verlag Carlsen erschienen. Das Buch hat 55 Seiten und ist ein Kinderbuch. Margrit Auer ist eigentlich Reporterin. Die Hauptfiguren in dem Buch sind Murphy, Pinki, Ida, Eddi und Benni. Eddis Eltern sind Maler, doch dann wird das berühmteste Werk „Die Kokosnuss“ gestohlen. Gemeinsam klären sie den Fall auf.

Das Buch hat mir gut gefallen, weil es sehr lustig war. Ich empfehle dieses Buch Kindern ab sechs Jahren.“ (Florian)

mehr

„Hinterhoftage“ von Anna Maria Praßler

»Gepostet am 21 Mrz, 2022 | Keine Kommentare

Emilio und Ainoah, Klasse 3 der Heinrich Eger Grundschule Kalkar-Appeldorn empfehlen:

„Mein Buch heißt „Hinterhoftage“. Den Kinderroman hat Anna Maria Praßler geschrieben. Sie wurde 1983 geboren und lebt in Berlin. Es hat 250 Seiten und ist 2021 im Verlag Klett-Kinderbuch erschienen.

In dieser Geschichte geht es darum, wie Hannibal verschwunden ist. Maya wollte kein Kaninchen, sie wollte ein Axolotl. Aber die Eltern wollten ein Kaninchen.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und es war romantisch und lustig. Ich empfehle es ab 9 Jahren.“ (Emilio)

„Mein Buch heißt „Hinterhoftage“ von Anna Maria Praßler. Sie wurde 1983 in Bayrisch-schwaben geboren und lebt in Berlin. Das Buch war ihr erster Kinderroman. Dieses Buch ist erschienen in 2021. Es hat 250 Seiten.

In diesem Buch geht es um Maya, die ihr Kaninchen verlor. Das Problem war, dass draußen das Leben still stand. Ich finde das Buch sehr lustig und spannend.“ (Ainoah)

mehr

„Der kleine Räuber Rapido. Der schlimme Zahn“ von Nina Weger

»Gepostet am 21 Mrz, 2022 | Keine Kommentare

Charlotte und Lukas, Klasse 3 der Heinrich-Eger-Grundschule Kalkar-Appeldorn empfiehlt:

„Mein Buch heißt „Der kleine Räuber Rapido-der schlimme Zahn“. Es hat 109 Seiten und ist 2021 im Verlag Oetinger erschienen. Dieses Buch hat Nina Weger geschrieben. Sie wurde 1970 als erstes von vier Kindern geboren.

In dieser Geschichte geht es um Rapido den Räuber. Sein Vater hatte einen schlimmen Zahn. Rapido und seine Freunde versuchten den Zahn rauszukriegen, aber es ging nicht. Deshalb gingen sie zu einem Mann, der ihnen einen Zaubertrank gegeben hat.

Ich empfehle das Buch für Mädchen und Jungen ab 5 Jahre. Das Buch hat mir gut gefallen. Es war sehr spannend und lustig.“ (Charlotte)

„Mein Buch heißt „Der kleine Räuber Rapido“. Dieses Räuberbuch hat Nina Weger geschrieben. Sie wurde 1970 geboren und lebt in Hannover.

In diesem Buch geht es um Räuber Rapido. Sein Vater hatte Zahnschmerzen und Rapido hat eine Zahnziehmaschine erfunden, aber sie klappte nicht. Rapidos Vater hat in ein Brot gebissen und der Zahn ist rausgefallen.

Das Buch hat 109 Seiten und ist im Oetinger Verlag 2021 erschienen. Das Buch hat mir gefallen, weil es so spannend war. Ich empfehle es für Mädchen und Jungen ab 9 Jahre.“ (Lukas)

mehr

„Ein Schulbus auf Tauchstation“ von Irene Zimmermann

»Gepostet am 21 Mrz, 2022 | Keine Kommentare

Nadja, Klasse 3 der Heinrich-Eger-Grundschule Kalkar-Appeldorn empfiehlt:

„Mein Buch heißt „Ein Schulbus auf Tauchstation“. Dieses Schulbusbuch hat Irene Zimmermann geschrieben. Sie lebt in Baden Baden und ist eine seit Jahren erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin. Es hat 204 Seiten und ist 2021 im Verlag dtv erschienen.

In dieser Geschichte geht es um die 4 Freunde, die nicht im Theaterstück mitspielen wollten. Später wollten sie Charlie den Bus holen und wurden von Miss Presebt erwischt. Dann sind sie mit dem Bus weggeflogen und sind ins Meer geflogen. Später haben sie auf einem Schiff eine echte goldene Amphore gefunden. Und dann sind sie wieder ins Dreistein geflogen.

Das Buch hat mir gefallen, weil da viel passiert und es spannend ist. Ich empfehle das Buch für Kinder ab 8 Jahren.“

mehr