Gepostet vonHintzen_Buch

„Fürchtet uns, wir sind die Zukunft!“

»Gepostet am 6 Feb, 2021 | Keine Kommentare

Lea-Lina Oppermann „Fürchtet uns, wir sind die Zukunft“

Roman ab 14 Jahre, erscheint 10. Februar 2021

Beltz Verlag, 291 Seiten, 14,95 €

Testleser Johannes (16 J.) hat diesen zweiten Roman der jungen Autorin Lea-Lina Oppermann für Euch vorab gelesen und diese Rezension zu dem Buch geschrieben:

„‘Fürchtet uns, wir sind die Zukunft’, ist der neue Jugendroman von Lea-Lina Oppermann. Im Buch geht es um den jungen Klavier-Studenten Theo, der an der Akademie von der ZUKUNFT erfährt.

Die ZUKUNFT ist eine Gruppe von Freunden, die sich an den ganzen Missständen in der Welt stört. ‘Alles ist verdreht und gefiltert […] Alles ist manipuliert’ sagt die Anführerin der Gruppe in ihrer ersten geheimen Rede, und nennt Beispiele wie die verdrehte Welt des Internets, wo Menschen und Konzerne alles tun, um an Aufmerksamkeit und Klicks zu kommen.  Alberne Aufgaben und Sexualisierung stehen dort an der Tagesordnung. Theo lässt sich von ihr mitreißen, und schließt sich der Gruppe an. Zusammen unternehmen sie riskante Missionen, um ihre Botschaft zu verbreiten. Als Theo dann aber ein großes Geheimnis über die Anführerin entdeckt, weiß er nicht mehr, was er tun soll. War am Ende doch nur alles Trug und Schein?

Ich fand das Buch sehr gut, da es aktuelle Themen wie die heutzutage überall vorhandene Manipulation gut verpackt, und zeigt, wie schnell man als junger Mensch beeinflusst und benutzt werden kann.“

mehr

Strangeworlds – Öffne den Koffer und spring hinein!

»Gepostet am 29 Dez, 2020 | Keine Kommentare

Lapinski, L.D.
„Strangeworlds – Öffne den Koffer und spring hinein!“

ISBN: 978-3-8339-0635-0
Verlag: Baumhaus Medien
Preis: 14.00 EUR
ab 10 Jahren       

„Dieses Buch habe ich gerne gelesen. Felicity ist ein ganz normales Mädchen, aber als sie mit ihren Eltern umzieht, entdeckt sie das Reisebüro „strange worlds“ und ihr eröffnet sich eine ganz neue Welt. Sie reist mit Hilfe von magischen Koffern durch das ganze Multiversum.

Das Buch ist voller Spannung, Überraschungen und tollen Sachen. Man wird von dem Buch verzaubert immer weiter zu lesen, aber Felicity muss ach gefährlich Sachen überstehen.
Das Buch ist für gute Leser im Alter von 8-10 Jahren geeignet.

(Testleserin Louise, 10)

mehr

Unsere Buchhandlung im Lockdown:

»Gepostet am 28 Dez, 2020 | Keine Kommentare

INFORMATION zu unseren ABHOLZEITEN und unserer ERREICHBARKEIT:

Bis zum 7. März ist unsere Buchhandlung im Corona-Lockdown für den Kundenverkehr geschlossen.

Weiterhin sind wir aber zu diesen Zeiten

Mo.-Fr. 9.30 – 18 Uhr, Sa. 9.30 – 14 Uhr

vor Ort und dürfen Bestellungen an der Ladentüre unter Einhaltung der Hygienevorschriften (Maskenpflicht, Abstandsregel) ausgeben. Das klappt wie im Frühjahr auch sehr gut! Die Bezahlung erfolgt per EC-Karte oder auf Rechnung, die wir der Bestellung mitgeben.

Bitte beachten: eine Barzahlung ist nicht erlaubt!

Bestellungen sind

o telefonisch 02821-26655

o per Fax 02821-23973

o per mail info@hintzen-buch.de

o und über WhatsApp 0151-70828904

möglich. Und auch über unseren Online-Shop, hier auch mit Abholung im Laden, was Ihnen das Porto erspart.

Wir danken allen unseren Kunden für jede Bestellung, für Treue und Verbundenheit in diesen besonderen Zeiten!

Bleiben Sie gesund!

mehr

Ryoko Sekiguchi „Nagori. Die Sehnsucht nach der von uns gegangenen Jahreszeit“

»Gepostet am 6 Nov, 2020 | Keine Kommentare

Nagori ist der Geschmack des bevorstehenden Abschieds und der Sehnsucht nach Wiederkehr. Ryoko Sekiguchis schreibt über eine literarische, kulinarische und kulturelle Reise von Japan über Rom nach Paris zu genialen Köchen, köstlichen Gerichten und unbekannten Zutaten. So entsteht eine kleine Ästhetik über die flüchtige Handschrift von Geschmäckern und Aromen ( incl. eines Menüvorschlags: Diner der 100 Zutaten).“ Verlag Matthes & Seitz/Eckard Erdmann

Ryoki Sekiguchi, Nagori. Die Sehnsucht nach der von uns gegangenen Jahreszeit, 115 Seiten, gebunden, Verlag Matthes & Seitz, 18 €

mehr

Massimo Montanari „Spaghetti al pomodoro“

»Gepostet am 6 Nov, 2020 | Keine Kommentare

Maccheroni, Tagliatelle, Vermicelli … der große Historiker der europäischen Ernährungsgeschichte hat mit »gusto« ein kleines Meisterwerk über die Mutter aller italienischen Gerichte verfasst. Gibt es etwas, das typischer italienisch ist als Spaghetti al pomodoro? Elegant und aus seinem großen Forschungswissen schöpfend erzählt Massimo Montanari die Geschichte dieses Gerichts und räumt dabei mit all den kursierenden Halbwahrheiten und Vorurteilen auf. Die kurze Geschichte eines Mythos‘. (Wagenbach Verlag)

Massimo Montanari, Spaghetti al pomodoro, aus dem Italienischen von Victoria Lorini, Wagenbach Verlag/SALTO,144 Seiten. Rotes Leinen. Fadengeheftet, 19,– €

mehr