Für junge Leser

„Fürchtet uns, wir sind die Zukunft!“

»Gepostet am 6 Feb, 2021 | Keine Kommentare

Lea-Lina Oppermann „Fürchtet uns, wir sind die Zukunft“

Roman ab 14 Jahre, erscheint 10. Februar 2021

Beltz Verlag, 291 Seiten, 14,95 €

Testleser Johannes (16 J.) hat diesen zweiten Roman der jungen Autorin Lea-Lina Oppermann für Euch vorab gelesen und diese Rezension zu dem Buch geschrieben:

„‘Fürchtet uns, wir sind die Zukunft’, ist der neue Jugendroman von Lea-Lina Oppermann. Im Buch geht es um den jungen Klavier-Studenten Theo, der an der Akademie von der ZUKUNFT erfährt.

Die ZUKUNFT ist eine Gruppe von Freunden, die sich an den ganzen Missständen in der Welt stört. ‘Alles ist verdreht und gefiltert […] Alles ist manipuliert’ sagt die Anführerin der Gruppe in ihrer ersten geheimen Rede, und nennt Beispiele wie die verdrehte Welt des Internets, wo Menschen und Konzerne alles tun, um an Aufmerksamkeit und Klicks zu kommen.  Alberne Aufgaben und Sexualisierung stehen dort an der Tagesordnung. Theo lässt sich von ihr mitreißen, und schließt sich der Gruppe an. Zusammen unternehmen sie riskante Missionen, um ihre Botschaft zu verbreiten. Als Theo dann aber ein großes Geheimnis über die Anführerin entdeckt, weiß er nicht mehr, was er tun soll. War am Ende doch nur alles Trug und Schein?

Ich fand das Buch sehr gut, da es aktuelle Themen wie die heutzutage überall vorhandene Manipulation gut verpackt, und zeigt, wie schnell man als junger Mensch beeinflusst und benutzt werden kann.“

mehr

Strangeworlds – Öffne den Koffer und spring hinein!

»Gepostet am 29 Dez, 2020 | Keine Kommentare

Lapinski, L.D.
„Strangeworlds – Öffne den Koffer und spring hinein!“

ISBN: 978-3-8339-0635-0
Verlag: Baumhaus Medien
Preis: 14.00 EUR
ab 10 Jahren       

„Dieses Buch habe ich gerne gelesen. Felicity ist ein ganz normales Mädchen, aber als sie mit ihren Eltern umzieht, entdeckt sie das Reisebüro „strange worlds“ und ihr eröffnet sich eine ganz neue Welt. Sie reist mit Hilfe von magischen Koffern durch das ganze Multiversum.

Das Buch ist voller Spannung, Überraschungen und tollen Sachen. Man wird von dem Buch verzaubert immer weiter zu lesen, aber Felicity muss ach gefährlich Sachen überstehen.
Das Buch ist für gute Leser im Alter von 8-10 Jahren geeignet.

(Testleserin Louise, 10)

mehr

Fabian Lenk: „F.B.I. Junior. Haarige Halunken“ Thienemann Esslinger Verlag

»Gepostet am 23 Jun, 2020 | Keine Kommentare

Im Rahmen des Lesekönig-Projektes von Niederrhein Nachrichten, Sparkasse Rhein-Maas und unserer Buchhandlung haben die fleißigen Leser/innen der St. Markus-Grundschule in Schneppenbaum und Hasselt Buchbesprechungen geschrieben. Die jungen Rezensenten empfehlen und begründen das auch:

Lisa Kadriu, 3d:
„Das Buch ‚F.B.I. Junior. Haarige Halunken‘ wurde von Fabian Lenk geschrieben. Es ist in 13 Abschnitte aufgeteilt. Das Buch erschien 2019. In dem Buch gibt es drei Hauptrollen namens Flint, Iphi und der Roboter Bucky. Die drei Detektive erfahren, dass New Yorks Supermärkte von einer unbekannten und ziemlich gefäßigen Tierart, sogenannten „Njamm-njamms“ leergefressen werden. Iphis Onkel betreibt einen Supermarkt in New York. Er wird von dem Züchter (Halter) der Njamm-njamms erpresst: Wenn er ihm nicht 5 Millionen Dollar gibt, lässt er die Njamm-njamms auf Bobs Supermarkt los, so dass sie alle Lebensmittel auffressen. Iphi, ihr bester Freund Flint und Bucky reisen mit dem Teleporter nach New York, um die Bedrohung aufzuhalten. Die Polizei nimmt den Züchter der Njamm-njamms mit Hilfe der Detektive fest und die Njamm-njamms werden im Zoo freigelassen und fühlen sich dort sehr wohl.
Ich fand das Buch spannend und lustig. Ich empfehle das Buch weiter, weil man daraus lernt, dass man zusammen stärker ist und man alles schafft!“

mehr

Meg Rosoff: „Glück für alle Felle“, Fischer Verlag

»Gepostet am 23 Jun, 2020 | Keine Kommentare

Im Rahmen des Lesekönig-Projektes von Niederrhein Nachrichten, Sparkasse Rhein-Maas und unserer Buchhandlung haben die fleißigen Leser/innen der St. Markus-Grundschule in Schneppenbaum und Hasselt Buchbesprechungen geschrieben. Die jungen Rezensenten empfehlen und begründen das auch:

Luisa de Jong, 3c:
Autor: Meg Rosoff
Titel: Glück für alle Felle (Originaltitel: Good Dog, Mister Tavish)
Zielgruppe:Kinder und Jugendliche
Hauptfiguren: Mister Tavish und die Peacheys
Kurze Wiedergabe des Inhalts: Mama Peachey gibt auf die Familie zu versorgen und deshalb bricht das Familienleben im Chaos aus. Betty meint, dass sie einen Hund brauchen und deshalb holen sie Mister Tavish aus dem Tierheim. Mister Tavish weiß, was er zu tun hat, damit die Familie Peacheys ein normales Familienleben zu haben.
Persönliche Kritik: Mir hat das Buch gefallen, weil Mama Peacheys ihre Meinung sagt. Mir gefällt das Buch, weil ich Mister Tavish und die Peacheys mag. Mir gefällt auch, wie Mister Tavish die Familie dazu bringt, das Haus in Ordnung zu halten wie dass Kochen, die Laune der Peacheys mehr bessert. Die Peacheys sind nett, sie lernen von Mister Tavish, wie man sich zuhause richtig verhält, aber zusammen zuhalten und aufeinander acht zu geben.
Empfehlung: Empfehlenswert, da mit Witz und Charme das Chaos in einer Familie dargestellt wird, was sich durch einen Hund wieder Normalität wird.

Marie Daamen, 3d:
„Als Betty und ihre Familie den Hund Mister Tavish aus dem Tierheim zu sich holen, ahnt noch keiner, dass dieser Hund ihr Familienleben gehörig auf den Kopf stellen wird. Mister Tavish jedoch weiß sofort Bescheid: Diese Familie braucht dringend seine Hilfe!
Ich fand das Buch toll, weil der Hund hat die Familie gerettet. Mit seinem schlauen Plan brachte er seine Familie zum Aufräumen, Kochen und Waschen. Eine liebevolle und lustige Hundegeschichte für die ganze Familie.“

mehr

Sven Gerhardt: „Mr. Marpel und die Schnüfflerbande“ cbj

»Gepostet am 23 Jun, 2020 | Keine Kommentare

Im Rahmen des Lesekönig-Projektes von Niederrhein Nachrichten, Sparkasse Rhein-Maas und unserer Buchhandlung haben die fleißigen Leser/innen der St. Markus-Grundschule in Schneppenbaum und Hasselt Buchbesprechungen geschrieben. Die jungen Rezensenten empfehlen und begründen das auch:

Emma Reyers, 3a:
„Kurze Wiedergabe des Inhalts: Ein Dackel namens Bruno wurde gestohlen. Mister Marple, Theo und Elsa bilden einen Club namens die Schnüfflerbande. Sie möchten sich den Täter schnappen. Nach einer Weile haben sie einen Verdacht. Sie denken eine Mutter und ihre Töchter sind die Verbrecher, aber das stimmt gar nicht. Es war der Postbote, der während die Besitzerin schlief, in den Garten eingebrochen ist und den Hund mitgenommen hat. Sie schaffen es den Täter zu schnappen und bringen der Besitzerin ihr Brunolein zurück. Dafür gibt sie Katja, Nadja, Theo und Elsa ein Eis aus.
Persönliche Kritik: Mir hat das Buch gut gefallen, weil ich das Buch cool, witzig und aufregend finde. Empfehlung: 4.8 von 5 Sterne“

Vladim Kufeld 3c:
„Das Buch Mister Marple ist sehr interessant, wie der Autor Sven Gerhardt, der 1977 in Marburg geboren wurde. Das Buch Mister Marple hat auch ein Maler, der Nikolai Renger heißt. In dem Buch heißt die Hauptfigur Mister Marple, der Hamster. Das hat 12 Kapitel mit 146 Seiten. In dem Buch geht es darum wie 2 Kinder und ein Hamster einen Detektivfall lösen, wo sie auch in schwierige Situationen gelangen. In weniger Zeit kriegen sie schon einen Detektivfall, wo ein Hund vermisst wird, aber zum Glück kriegen sie den Fall gelöst. Übrigens die zwei Kinder heißen Theo und Elsa und der Hamster heißt Mister Marple. Die Bewertung: Alle 10 Sterne und zum Lesen ab der 1. Klasse.“

mehr

Christian Tielmann: „Die Kakerlakenbande. Ratzfatz zum Schatz“ Fischer Verlag

»Gepostet am 23 Jun, 2020 | Keine Kommentare

Im Rahmen des Lesekönig-Projektes von Niederrhein Nachrichten, Sparkasse Rhein-Maas und unserer Buchhandlung haben die fleißigen Leser/innen der St. Markus-Grundschule in Schneppenbaum und Hasselt Buchbesprechungen geschrieben. Die jungen Rezensenten empfehlen und begründen das auch:

Jule, 3a:
„Das Buch ist geeignet für Kinder ab acht Jahren. Die Hauptfiguren sind Floh Sprungbein, Kopflaus Liane und Kakerlake Karate.
Hund Rex schlabbert der Kakerlakenbande immer die Toastkrümmel vor der Nase weg. Doch die Menschen haben eine Pfeige, die Rex erstarren lässt. Kaarate muss die Pfeife unbedingt haben, aber Rex versenkt die Pfeife im Aquarium. Die Kakerlakenbande schmiedet einen Plan, um an die Pfeife zu gelangen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es eine abenteuerliche Geschichte ist, in der Tiere vorkommen. Das Buch war außerdem auch spannend. Ich würde das Buch weiterempfehlen.“

Friederike, 3a:
„Das Buch ‚Die Kakerlakenbande‘ von Christian Tielmann und Nikolai Renger ist 2019 im Fischerverlag erschienen. Es ist ein Kinderbuch. Es handelt von dem Kakerlak Karate und seinen Freunden, dem Floh Sprungbein und der Kopflaus Liane. Der Hund Rex schnappt ihnen immer die leckersten Krumen vom Toastbrot weg. Doch die Menschen haben eine Pfeife, die Rex eine Minute lang erstarren lässt. Karate will diese Pfeife haben, doch Rex versenkt sie im Aquarium. Dort wird sie von den Goldfischen bewacht. Weil sei kein Wasser mögen, wird es sehr schwer an die Pfeife zu kommen. Ich mag das Buch, weil die Figuren niedlich und lustig sind. Dem Buch gebe ich 4 Sterne.“

Zoe, 3a:
„Das Buch „Kakerlakenbande“ wurde von Christian Tielmann geschrieben. Der Titel des Buches lautet ‚Ratzfatz zum Schatz‘. Das Buch ist 2019 im Fischer Verlag erschienen. Das Buch „Kakerlakenbande“ wurde für 8 bis 10 jährige Kinder geschrieben. Zu den Hauptfiguren gehören: Karate, Liane, Sprungbein, Rex und Dennis. Karate und Lane lieben die schon verbrannten Toastbrotkrümel. Karate sieht blau aus, Liane ist pink und hat blonde Haare. Sprungbein ist orange und liebt Blut. Rex hat braunes Fell und Schlappohren. Dennist ist der Anführer von Bruno und Blödi, er ist ein Goldfisch. Eine kurze Wiedergabe des Inhalts: Immer frisst Rex der Kakerlakenbande die leckersten Toastbrotkrümel vor der Nase weg! Dann entdeckt Karate eine Pfeife, die Rex erstarren lässt. Aber Rex versenkt die Pfeife im Aquarium der Goldfische und beauftragt sie, die Pfeife zu bewachen. Werden Karate, Liane und Sprungbein es schaffen die Pfeife zurück zu holen?“ Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil ich gerne Geschichten über Tiere lese und weil ich die ganze Geschichte gut formuliert fand. Ich kann das Buch aufjedenfall weiter empfehlen.“

Lina Thyssen, Klasse 3c:
Zielgruppe: Kinder
Hauptfiguren: Rex, Karate, Liane, Sprungbein
„Kurze Wiedergabe des Inhalts: Die Menschen haben eine Pfeife, die Rex erstarren lässt. Dieses Wunderding muss Kakerlake Karate haben! Aber Rex hat sie extra ins Aquarium geworfen und die Goldfische damit beauftragt, sie zu bewachen. Karate, Liane und Sprungbein überlegen sich einen Plan, um an den Schatz zu kommen. Persönliche Kritik: Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es spannend und witzig geschrieben ist. Empfehlung: ich finde, das Buch kann man empfehlen, weil es spannend und witzig ist.“

Quentin Thiry, Klasse 3c:
Zielgruppe: Schulkinder / Hauptfiguren: Karate, Liane, Rex, Sprungbein
„Die Kakerlakenbande versuchen dem Hund Rex zu helfen und erleben ein nasses Abenteuer wegen einer Pfeife. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es lustig war. Ich konnte es mir gut vorstellen welches Abenteuer die Kakerlaken hatten. Es war sehr spannend. Ich finde das Buch empfehlenswert.“

Evelina Munk, Klasse 3c:
Ich möchte gerne das Buch „Kakerlakenbande. Ratzfatz zum Schatz“ bewerten. Die Autoren des Buches sind Christian Tielmann und Nikolai Renger. Der Fischer Verlag hat das Buch im Jahr 2019 rausgebracht. Es ist für Kinder ab 7 Jahre geeignet. Die Hauptfiguren sind Kakerlak Karate, die Kopflaus Liane, der Floh Sprungbein und der Hund Rex. Alle Insekten wohnen in einem Puppenhaus von Tochter Selma. Die Freunde sind lieb zueinander, obwohl sie völlig verschieden sind. Karate möchte unbedingt die Pfeife klauen, damit der Rex steuern kann. Oh nein! Die Pfeife landet im Aquarium. Die drei Freunde machen einen Plan und spannend geht es weiter. Das Buch hat mich umgehauen, weil die Tiere sprechen und fühlen können, sie sind wie Menschen. Ich würde das Buch auf jeden Fall empfehlen, denn es ist lustig, abenteuerliche und interessant.

Lene Lörcks, Klasse 3d:
„In dem Buch handelt es sich um eine Kakerlake Namens Karate. Der möchte die Menschenpfeife vom Hund Rex haben. Der Hund hat aber die Pfeife im Auquarium versenkt. Liane die Kopflaus und Sprungbein der Floh helfen Karate dabei, den Schatz zu bekommen. Der Schatz wird aber von den Goldfischen bewacht.
Das hat mir gefallen, weil ich das lustig und verrückt finde, wie so kleine Tiere eine Pfeife ergattern können. Das Buch würde ich weiter empfehlen, weil es lustig und spannend ist und auch einfach zu lesen war.“

mehr