Für junge Leser

Der Ruf des Mondsteins

»Gepostet am 21 Jul, 2021 | Keine Kommentare

Chen, Jiatong
„White Fox – Der Ruf des Mondsteins“ – Bd. 1  

ISBN: 978-3-7432-0806-3
Loewe Verlag
Preis: 12.95 EUR     
ab 9 Jahren   

Unsere fleißige Testleserin Louise (10 J.) über den ersten Band der neuen Tierfantasy-Reihe White Fox:

„Das Buch handelt von einem kleinen Polarfuchs, dessen Eltern beide verstorben sind. Sie hatten ihm einen Mondstein vermacht, der ihn zu einem Schatz führt. Mit Hilfe dieses Schatzes kann er zu einem Menschen werden. Er muss viele Abenteuer bestehen und findet auf seinem Weg neue Freunde, später wird er von Füchsen gefangen genommen und alles scheint verloren bis auf einen kleinen Hoffnungsschimmer.

Mir hat an dem Buch gut gefallen, dass es aus der Fuchs-Perspektive geschrieben ist. Das Buch ist für ca. 10 jährige Kinder geeignet.“


Verlagstext:
Ein Geheimnis, mit dem Leben geschützt.

Polarfuchs Dilah wünscht sich nichts sehnlicher, als ein Mensch zu sein. Bevor seine Mutter stirbt, vermacht sie ihm etwas ganz Besonderes: den sagenumwobenen Mondstein, der seinen Wunsch erfüllen könnte. Dilah folgt dem Ruf des magischen Steins und macht sich auf eine Reise. Unterwegs muss er sich vor kaltblütigen Menschen in Acht nehmen, aber auch die Natur ist unberechenbar. Und im Dickicht lauern feindlich gesinnte Clans, die es auf Dilah und sein mächtiges Erbe abgesehen haben …

Start der berührenden und actionreichen Tierfantasy

Für alle Fantasy-Fans von Woodwalkers und Animox.

mehr

Ein Fluch so ewig und so kalt

»Gepostet am 17 Apr, 2021 | Keine Kommentare

Da war jemand fleißig! Anders kann man es nicht sagen! 🙂
Diese tolle, ausführliche Rezension stammt von unserer Testleserin Lea J. (15). Vielen herzlichen Dank dafür!

Kemmerer, Brigid
„Ein Fluch so ewig und kalt“-Bd. 1 der Emberfall-Reihe
ISBN: 978-3-453-27252-1
Heyne Verlag
GEB        18.00 EUR
14 – 99 J.  

„„Ein Fluch so ewig und kalt“ ist ein Jugendroman der Autorin Brigid Kemmerer und erscheint 2021 im Heyne Verlag. Die Handlung des Buches ist an das Märchen „Die Schöne und das Biest“ angelehnt.

Während sie für ihren Bruder Schmiere steht, wird Harper Zeuge einer versuchten Entführung. Als sie eingreift, wird sie selbst in das Königreich Emberfall verschleppt. Sie findet sich in einem Schloss wieder und erfährt, dass sie dem Kronprinzen Rhen helfen soll, den über ihn verhängten Fluch, der ihn in ein Monster verwandelt, zu brechen. Dazu soll sie sich aufrichtig in ihn verlieben.

Harper ist mit dieser Aufgabe überhaupt nicht einverstanden und will zurück in ihre Welt. Doch als sie begreift, dass die Zukunft des Landes und das Leben Unschuldiger auf dem Spiel stehen, beschließt sie, Rhen und seinem Wachmann Grey zu helfen, das Königreich zu retten.

Zu Anfang des Lesens hat mich die Geschichte zwar gefesselt, wies aber kaum Unterschiede zur Handlung des Märchens oder anderer Nacherzählungen des Märchens auf. Im Verlauf des Buches wurden immer größere Unterschiede zum Märchen auffällig, was für mich einen Pluspunkt für die Geschichte darstellt.

Die einzelnen Charaktere des Romans haben mir besonders gefallen, da sie sowohl detailreich ausgearbeitet sind, als auch die menschlichen, nicht so sehr heldenhaften Aspekte besitzen. Die Mutter der Hauptfigur Harper liegt im Sterben, der Bruder tut alles, um die Familie zu versorgen und Schulden bei zwielichtigen Leuten zu begleichen und Harper selbst leidet an einer Zerebralparese. Und doch ist Harper entschlossen sich nicht von ihrer Zerebralparese aufhalten oder definieren zu lassen, sondern ist bereit anderen zu helfen.

Der Roman ist einfach geschrieben und lässt sich leicht lesen, da man der Handlung gut folgen kann. Er ist aus der Sicht von Harper und Rhen geschrieben, was mich manchmal ein bisschen verwirrt hat, wenn ich nicht genau gelesen hatte, aus wessen Sicht die Geschehnisse geschildert werden. Aber durch die verschiedenen Sichten waren die Handlungen der beiden Charaktere verständlicher und nicht nur einseitig beschreiben.

Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen, da die Geschichte sehr fesselnd war. Oft endete ein Kapitel mit einem offenen Ende, da das nächste Kapitel aber aus der Sicht der anderen Person geschrieben war, musste ich meistens unbedingt weiterlesen, da ich neugierig auf die Geschehnisse in Gegenwart der einen Person war. Wenn ein Kapitel dann mal doch nicht so spannend war, habe ich meistens weitergelesen, weil der andere Charakter gerade in Schwierigkeiten oder einer interessanten Situation steckte. Auch das Ende des Buches war anders als ich es erwartet hätte, weshalb ich mich darauf freue, den zweiten Teil der Reihe zu lesen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Roman „Ein Fluch so ewig und kalt“ auf jeden Fall lesenswert ist, da die Handlung, obwohl sie im ersten Moment vielen anderen Fantasy-Jugendromanen gleicht, überraschend ist und auch die Heldin aufgrund ihrer Zerebralparese von anderen unterschiedet. Zudem zieht die Geschichte einen schnell in ihren Bann.“

mehr

Roboter träumen nicht

»Gepostet am 6 Apr, 2021 | Keine Kommentare

Bacon, Lee
„Roboter träumen nicht“

Mitreißender Kinderroman für Mädchen und Jungen ab 10 Jahre
ISBN: 978-3-7432-0858-2
Loewe Verlag
GEB        14.95 EUR   
ab 10 J.

„XR_935 ist ein ganz normaler Roboter, der zusammen mit Ceeron_902 und SKD_988 in einem Solarfeld arbeitet und Solarpanals montiert. An seinem ersten Tag trifft ein PRAES1DENT, das findet er sehr spannend. An einem Tag trifft er plötzlich Emma, ein Menschenmädchen, die letzte Überlebende der Menschheit. Mit ihr und seinen Kollegen erlebt er ein spannendes Abenteuer, das auch gefährlich wird.

Das Buch ist für Kinder im Alter von 8-12 Jahren geeignet, die spannende Geschichten lieben.“

Testleserin Louise (10 J.)

mehr

Sofabanditen

»Gepostet am 6 Apr, 2021 | Keine Kommentare

Kleinschmidt, Judith
„Sofabanditen oder Die verrückte Befreiung der Hühner“

ISBN: 978-3-407-75847-7
Beltz Verlag
GEB        12.95 EUR
ab 7 J.

   „Als die Eltern von Ada beschließen umzuziehen, möchte Ada das gar nicht und da kommt ihre Rettung. Das verrückte Schaf Lilly klaut ihren Umzugswagen samt Ada und fährt mit ihr weg. Lilly rammt mit ihr und dem Umzugswagen einen Lastwagen, der gefrorene Hühner geladen hat, um diese zu befreien. Danach geht die wilde Fahrt weiter.

Eine verrückte Geschichte voller Überraschungen und Emotionen.

Das Buch ist für 7-9 jährige Kinder geeignet, die Tiere lieben.“

Testleserin Lousie (10 J.)

mehr

Die Welt liegt mir zu Pfoten

»Gepostet am 6 Apr, 2021 | Keine Kommentare

Zett, Sabine
„Chilly Wuff. Die Welt liegt mir zu Pfoten“

Comic-Roman mit Hund
ISBN: 978-3-401-60565-4
 Arena Verlag
GEB        12.00 EUR     
ab 8 J.

„Das Buch wird von dem Hund Chilly erzählt, die versucht alle ihre Menschen von ihrer Familie (ihres Rudels, wie sie sagt) glücklich zu machen. Ein Mensch aus Chillys Rudel will, dass Chilly berühmt wird. Damit fängt die Geschichte an.

Die Geschichte wird erzählt und die Hündin Chilly berichtet, was sie denkt.
Das ganze ist sehr witzig!
Das Buch ist für Tierfans ab 7 Jahren geeignet.“

Testleserin Louise (10J.)

mehr

Undercover Robot

»Gepostet am 6 Apr, 2021 | Keine Kommentare

Edmonds, Davis
„Undercover Robot – Mein erstes Jahr als Mensch“  

ISBN: 978-3-8458-3965-3
Verlag: ars edition
GEB        15.00 EUR
ab 10 J.

„Dotty ist ein Roboter und sie soll ein Jahr auf eine Menschenschule gehen, ohne dass entdeckt wird, dass sie ein Roboter ist.

Das Buch ist witzig, denn das „Mädchen“ Dotty versteht einiges nicht und findet die Menschen komisch. Es bereitet ihr viele Schwierigkeiten sich wie ein Mensch zu verhalten und es wird manchmal auch sehr knapp, dass sie fast entdeckt wird.

Das Buch ist voller witziger Szenen, aber es wird auch sehr gefährlich für Dotty. Das Buch ist für Kinder geeignet, die gerne witzige Sachen lesen im Alter von 10-12 Jahren.“

Testleserin Louise (10 J.)

mehr