AUSVERKAUFT! – Jean-Pierre Wils „Der Große Riss“. Lesung & Gespräch

» Gepostet am 11 Apr, 2022 in Aktuell, Veranstaltung | Keine Kommentare

AUSVERKAUFT! – Jean-Pierre Wils „Der Große Riss“. Lesung & Gespräch

Freitag, 6. Mai, 20 Uhr / Einlass 19 Uhr
Zum Turm, Königsallee 260, 47533 Kleve

DER GROßE RISS. Wie unsere Gesellschaft auseinanderdriftet und was wir dagegen tun müssen. Ein Essay

Lesung & Gespräch mit dem Thelogen, Ethiker und Philosophen JEAN-PIERRE WILS

„Wir haben bisher in einem Vorwärts-Modus gelebt – mit großen Zukunftsprojekten und immer in der Hoffnung, dass wir die Schäden, die wir verursachen, später durch noch bessere Technologien ein Stück weit rückgängig machen können. Diese Illusion ist geplatzt.“
(Jean-Pierre Wils , im Interview mit BR KulturWelt)


Zum Buch:
„Die Corona-Pandemie als Brennglas: Darunter sehen wir den instabilen Zustand unseres Zusammenlebens noch deutlicher. Doch warum waren wir unvorbereitet, trotz langjähriger Warnungen? Für Jean-Pierre Wils ist der Virus-Notstand vor allem ein Klima-Notstand: Wils bietet eine genaue und vielschichtige Analyse der Welt in Zeiten von Corona und liefert konkrete Vorschläge zur Richtungsänderung. So zum Beispiel für eine »Kultur der Provisorien« – einer Kultur der Nachdenklichkeit, der Selbstprüfung und der Wegberichtigung, der Verlangsamung und der Orientierung an sozialer und ökologischer Nachhaltigkeit.“ (Hirzel Verlag)

Zum Autor:
Jean-Pierre Wils studierte Philosophie und Theologie in Leuven und Tübingen und lehrt Philosophische Ethik und Kulturphilosophie an der Radboud Universität in Nijmegen in den Niederlanden. Er war viele Jahre Mit-herausgeber der Zeitschrift »Ethik und Unter-richt« und gibt ab 2021 die »Scheidewege. Schriften für Skepsis und Kritik« heraus. 2007 erschien sein Buch »Ars moriendi. Über das Sterben«, 2019 »Das Nachleben der Toten. Philosophie auf der Grenze«.
____________________________________________

Eintritt 12 € / Schüler+Studenten 6 €
VVK: Buchhandlung Hintzen, info@hintzen-buch.de, Tel. 02821-26655